Hausarbeiten
Autoren
Diplomarbeiten
Stellenangebote
Praktika
Karriere-Tipps
Career-Ch@t
Praktikumsberichte
NEWSLETTER
eMail-Adresse:
Online-Bewerbung  


In der IT-Branche ist sie längst gang und gäbe, in anderen setzt sie sich immer mehr durch: die Online-Bewerbung. Grundsätzlich gibt es dabei zwei Möglichkeiten: Einige Firmen bieten auf ihrer Homepage ein vorgefertigtes Formular an, das nur ausgefüllt und zurückgemailt werden muss. Im anderen Fall gibt es keine Vorgabe, und man kann den Platz, den eine E-Mail plus Anhang bietet, nach Belieben ausnutzen.

Eine eigene E-Mail Bewerbung ist zu empfehlen, wenn...

  • der Arbeitgeber es ausdrücklich wünscht
  • Sie sich für einen Job im Bereich Multimedia/EDV bewerben
  • Sie einen Internet-Personalvermittler kontakten
  • Sie das Angebot im Internet (Jobbörse, Firmenserver) entdeckt haben
  • Sie sich als freie/r Mitarbeiter/in bewerben
  • es sich um eine Firma handelt, die auf ein sehr fortschrittliches Image Wert legt.

Im Zweifelsfall sollten Sie kurz telefonisch anfragen, ob eine E-Mail Bewerbung erwünscht ist.

Die Online-Bewerbung hat im Vergleich zum herkömmlichen Weg auf Papier nicht zu vernachlässigende Vorteile: Sie ist schneller und kostengünstiger. Sie zeigt auch, dass Sie mit der modernen Technik umgehen können. Grundsätzlich gilt für die E-Mail Bewerbung dasselbe, was zum überwiegenden Teil auch für herkömmliche Bewerbungen von Bedeutung ist:

  • Machen Sie deutlich, auf welches Angebot Sie sich bewerben. Möglicherweise hat das Unternehmen nicht nur eine Anzeige geschaltet.
  • Entwerfen Sie eine individuell auf den Arbeitgeber zugeschnittene Bewerbung, damit nicht der Eindruck entsteht, es handle sich hier um eine Massendrucksache. Gehen Sie also in ihrem Text genau auf das ein, was im Angebot gefordert wird - z.B. in Bezug auf Kenntnisse und Erfahrungen
  • Verdeutlichen Sie dem Arbeitgeber, worin der Vorteil für ihn besteht, wenn er Sie einstellt. Wo liegt Ihre Problemlösungskompetenz, wo können Sie mit Ihren speziellen Fähigkeiten eine Lücke schließt.
  • Wenn im Stellenangebot der Namen des zuständigen Bearbeiters genannt wird, ist es wichtig, ihn unbedingt auch persönlich anzusprechen: "Sehr geehrter Herr...", "Sehr geehrte Frau...". Lässt sich kein Name finden, sollten Sie sich die Mühe machen, diesen telefonisch zu erfragen. Dies ist auch gleich eine Möglichkeit, vorab Kontakt aufzunehmen und dabei einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.
  • Beschäftigen Sie sich vor dem Verfassen Ihres Schreibens eingehend mit dem Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben wollen. Nutzen Sie beispielsweise die Web-Site, um sich zu informieren oder die in einigen Stellenbörsen angebotenen Firmenporträts.
  • Belegen Sie, dass Sie gerade in diesem Unternehmen arbeiten möchten. Überzeugen Sie den Empfänger von Ihrer Motivation.
  • Denken Sie daran, dass manche E-Mail-Programme Umlaute und das ß nicht lesen können. Versuchen Sie deshalb, diese so wenig wie möglich zu benutzen. Das gilt besonders für die Betreffzeile. Hier sollten Sie immer Umlaute vermeiden.
Zurück zu den Karriere-Tipps


STUDENTEN LOGIN
eMail-Adresse:

Passwort:
Passwort vergessen?
Neu registrieren