Hausarbeiten
Autoren
Diplomarbeiten
Stellenangebote
Praktika
Karriere-Tipps
Career-Ch@t
Praktikumsberichte
NEWSLETTER
eMail-Adresse:
Promotion - der ideale Nebenjob im Studium

Promotion während des Studiums? Nein, die Rede ist hier nicht von der vorgezogenen Doktorarbeit, sondern vom idealen Studentenjob. Promoter treffen spannende Menschen, sie übernehmen abwechslungsreiche Aufgaben, bleiben zeitlich flexibel - und tragen beim Geldverdienen noch ein Lächeln im Gesicht. Ganz nebenbei tauchen sie in spannende Branchen ein und knüpfen Kontakte, die sich für den Berufseinstieg nach dem Studium als äußerst nützlich erweisen können.

Was genau macht ein Promoter?

Ob mittägliches Flyer-Verteilen in der Fußgängerzone, nächtliche Schnaps-Verkostung im angesagten Club oder einfach mal zehn Tage lang Luxuslimousinen auf der IAA präsentieren - Promotion geht immer und überall. Gegebenenfalls organisieren Auftraggeber vorab spezielle Trainings, damit bei den Aktionen alles reibungslos läuft. Als selbständiger Gewerbetreibender ist ein Promoter sein eigener Chef und kann Einsatzzeiten und -orte problemlos am eigenen Semesterplan orientieren. Sogar thematisch hast Du die freie Wahl: Bist Du eher ein Technikfreak, ein Fashion-Victim oder ein Umweltaktivist? Die Promo-Branche hält garantiert passende Job-Offerten für Dich bereit!
Übrigens: Sogar Selbständigkeit und BAföG vertragen sich miteinander - sofern Du die rechtlichen Eckpunkte beachtest.

Was braucht ein Promoter?

Wer als Promoter Erfolg haben will, sollte ein paar Dinge mitbringen. Dazu zählen Offenheit, ein gewisses Trendbewusstsein und ein gepflegtes, gewinnendes Auftreten. Mit Teamgeist, Freude am Präsentieren, etwas sprachlichem Geschick und Verkaufstalent lässt sich in der Branche noch zusätzlich punkten.
Außerdem müssen einige formale Bedingungen erfüllt sein, bevor ein Promoter seinen ersten Job annehmen darf. Vor allem muss er sein Gewerbe beim zuständigen Gewerbe- oder Ordnungsamt anmelden. Nur wer seinen Gewerbeschein in der Tasche hat, darf auch auf eigene Rechnung arbeiten. Vorsicht ist allerdings bei Messejobs geboten: Unter anderem wegen der Weisungsgebundenheit gegenüber ihren Auftraggebern müssen Hosts und Hostessen Messejobs über die Lohnsteuerkarte abrechnen - andernfalls geraten sie rasch in den Verdacht der Scheinselbständigkeit.

So gelingt der Einstieg in die Branche

Für Newbies gilt: Erst einmal innehalten. Statt sich blind auf jeden Promotionjob zu bewerben, der online feilgeboten wird, sollten sich Neueinsteiger zunächst mit den eigenen Stärken und Schwächen auseinandersetzen: "Kann ich meine persönlichen Interessen in einer speziellen Branche fruchtbar machen? Liegt mir eher ein seriöseres Umfeld oder die lockere Promo-Aktion in der Fußgängerzone?" Antworten auf Fragen wie diese helfen beim reibungslosen Start. Gleichzeitig gilt es, nicht gleich beim ersten Auftrag nach den Sternen zu greifen. Ein paar unaufgeregte Einsätze in überschaubarem Rahmen geben Greenhorns Sicherheit. Ganz nebenbei erleben sie praktisch, welche Arbeitsbereiche ihnen liegen - und sammeln wertvolle Erfahrungen, mit denen sie bei künftigen Auftraggebern Eindruck schinden können.
Längst haben sich spezialisierte Online-Jobbörsen etabliert, um die Suche nach dem passenden Promojob zu erleichtern. Das größte deutschsprachige Portal für den Bereich Promotion, Messen und Events - promotionbasis.de - hält neben mehreren Tausend aktuellen Jobangeboten auch hilfreiche Tipps für den Brancheneinstieg bereit. Übrigens: Für Promoter ist dieser Service im Standard-Account kostenlos.

Ein letzter Tipp

Promotion ist ein lässiger Job, in der Branche tummeln sich trendbewusste Menschen mit eher lockeren Umgangsformen. Neueinsteiger sollten sich dadurch keinesfalls zu schlunzigem Auftreten verleiten lassen! Ein unzuverlässiger oder ungepflegter Promoter, dessen Anschreiben vor Rechtschreibfehlern strotzt, wird keinen Auftrag ergattern. Ein entspanntes Auftreten kann dagegen durchaus gut ankommen - solange Du gleichzeitig professionell und gewissenhaft arbeitest.

Zurück


STUDENTEN LOGIN
eMail-Adresse:

Passwort:
Passwort vergessen?
Neu registrieren